Tutorial Bowfight

    • User Tutorial

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    HINWEIS: Du bist derzeit als Gast in unserem Forum angemeldet! Du siehst lediglich die Kategorie 'Allgemeines' und kannst auf die direkten Weiterleitungen zugreifen. Um Zugriff auf das vollständige Forum zu erhalten, musst du dich in unserem Forum registrieren!
    • Tutorial Bowfight

      Der Bowfight ist in den meisten Schlachten eine Schlüsselrolle und darum unverzichtbar. Mit einigen Treffern kann man schnell das Blatt wenden und für einen schnellen Sieg sorgen.


      1. Position

      Für einen guten Bowfight muss ein geeigneter Platz gefunden werden, um einen großen Teil des gegnerischen WarGears abzudecken, ohne die eigene Sicherheit zu gefährden. Meist lohnt es sich, Stellung hinter einem Artillerieschild zu beziehen, da es guten Schutz bietet. Jedoch muss man immer auf Feindbeschuss achten.


      2. Angriff

      Sollte ein Gegner auf dem feindlichen WarGear zu sehen sein, ist der Grundstein für einen Kampf gesetzt. Zuerst wird der Feind mit dem Fadenkreuz anvisiert. Als nächstes muss der Schusswinkel gewählt werden. Bei einer normalen Kampfentfernung lohnt es sich einen Winkel zwischen 20° und 40° zu wählen bei gleicher Höhe zwischen Bogenschützen und Gegner. Der Winkel muss der Entfernung zum Ziel angepasst werden. Meist lohnt es sich einen Testpfeil zu verschießen, um die Flugrichtung des Pfeils zu analysieren.


      3. Feuerrate

      Um in einem Kampf die Oberhand zu behalten, reicht es meist nicht aus, den Gegner einmalig zu treffen. Daher muss eine geeignete Feuerrate gewählt werden, um den Gegner mit Pfeilen zu überfluten. Um eine schnelle Feuerrate zu erreichen, hilft viel Übung.


      4. Position wechseln

      Die beste Technik, sich in einem Bowfight zu schützen, ist die Position nach 2 bis 3 Schüssen zu wechseln. So wird die Chance, selbst getroffen zu werden, minimiert. Schnelle Links-Rechts-Bewegungen sind nicht
      sehr hilfreich. Die Entfernung zwischen zwei Positionen sollte etwa 8 Blöcke betragen oder mehr. Man sollte auch versuchen die Vorder- und Rückseite eines WarGeardaches mit einzubeziehen. Sollte man getroffen werden, muss man die Position sofort wechseln, um nicht erneut getroffen zu werden.


      5. feindliche Kanonenläufe

      Die beste Methode einen Feind schnell zu besiegen ist, ihm beim Beladen seiner Kanonen zu überraschen. Höhenstreu- und Artillerieläufe sind beliebte Ziele für erfahrene Schützen, da sie eine große Angriffsfläche
      besitzen. Ein Treffer einer beladenen Kanone des Feindes richtet schweren technischen Schaden an und kann ihn auch mit einer hohen Wahrscheinlichkeit töten. Vorsicht! Wenn eine Kanone des Gegners abgefeuert wird, muss man sofort die Flugbahn der Projektile verlassen.
    • Sehr guter Beitrag gibt ein fettes Like.
      Es gibt allerdings noch ein paar wichtige Ergänzungen.
      Als erstes ist es wichtig, bevor man diesen Kampf beginnt, dass man mit den eigenen Kanonen weniger effektiv schaden machen kann.

      Ich würde auch mehr darüber verraten wie man sich verdeckt halten kann.
      eine Deckung muss mindestens 3 Blöcke hoch sein, damit der Gegner nicht von oben drüber schiessen kann. Je breiter desto besser. Und man sollte immer nur möglichst knapp rechts bei einer Deckung vorbeischiessen (,da alle Spieler Rechtshänder sind und man so den grössten Teil des Körpers schützen kann). Je dichter man an so einer dran ist desto besser ist man geschützt, man muss allerdings auch auf die Stellung des Gegners achten.

      Und wenn man doch mal getroffen wurde, sollte man sofort zur nächsten Wasserquelle springen. Empfehlenswert ist es das WarGear schon so zu bauen, am besten mit einfach zu erreichenden Kesseln gefüllt mit Wasser.
    • Zuerst ist es wichtig zu sagen, das es nur ein kleines Tutorial ist mit groben Tipps. Angenommen ich würde ein vollständiges machen, dann könnte ich einen Text über 2 Seiten schreiben. ;) Das mit der "an der Deckung vorbei schießen" ist nicht so einfach. Die Hitbox eines Spielers ist größer als die Figur selbst und die des Pfeils ist etwa halb so breit wie die des Spielers (Die Hitbox kann man sich mit der Tastenkombination F3 B anzeigen lassen). Heißt also es kann passieren das Pfeile in der Wand stecken bleiben. Die Lösung für das ganze ist jedoch relativ einfach: Übung.