Eine Kanonenaufteilung richtig planen

    • User Tutorial

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    HINWEIS: Du bist derzeit als Gast in unserem Forum angemeldet! Du siehst lediglich die Kategorie 'Allgemeines' und kannst die direkten Weiterleitungen zugreifen. Um Zugriff auf das vollständige Forum zu erhalten, musst du dich in unserem Forum registrieren!
    • Eine Kanonenaufteilung richtig planen

      Moin PP-Community,
      ich persönlich sehe in letzter Zeit öfter Mal WarGears mit recht guter Technik, u.a. auch guter Publictechnik, die aber trotzdem ziemlich schwach sind. Woran das liegt? Nun, viele dieser WGs haben eine eher mittelmäßige Kanonenaufteilung. Dabei hat doch grade die letzte Pro-WGL gezeigt, das diese auch extrem wichtig ist (z.B. das TheDarkHunterZ LigaWG, welches schlechtere Technik als Protheus hat aber durch seine Aufteilung punktet). Deshalb möchte ich hier einmal kurz aufzeigen, wie man so eine Kanonenaufteilung richtig plant. Vielleicht kann ich ja den ein oder anderen dazu motivieren, die Aufteilung seines nächsten WGs zu verbessern.



      Erste Überlegung:


      Bedenke, welche Technik du zur Verfügung hast und überlege dir passende Kombinationen. Z.b. Lohnt es sich wesentlich mehr, Mörser und Artikiller (Artikiller = Kanone, die vom Boden des eigenen WGs auf das Dach des Gegners trifft) einzubauen, als das Man Artikiller und Artis kombiniert, da man sonst zwei Kanonen mit dem selben Trefferfeld hat -> Verlust der Flexibilität




      Flexibilität:


      Auch wichtig ist, möglichst flexible Kanonen zu haben, um gegen Ende des Fights noch ein möglichst großes Trefferfeld beim Gegner abdecken zu können. Hierzu zählen Kanonen mit großem Trefferfeld, wie z.B. Artis oder Höhenstreustichs, aber auch Kanonen mit denen man gut schwenken kann, wie z.B. Lupf- oder Höhenstreukanonen.




      Deckung der wichtigen Kanonen:


      Einen Fight nur mit Höhenstreukanonen zu gewinnen ist heutzutage jedoch nahezu unmöglich. Daher solltet ihr nach einer Möglichkeit suchen, eure flexiblen Kanonen mit Kanonen, die in kurzer Zeit großen punktierten Schaden verursachen zu decken. Schlau ist zum Beispiel das Decken der eigenen Artilleriekanonen mit SFAs, MGs oder Mörsern. Jedoch zeigen auch viele Public wie mans richtig macht: Hat man vier starke MGs unten, werden dort keine Stichs o.ä. mehr benötigt - Es ist ein gut geschützter Platz für flexiblere Kanonen wie Höhenstreus oder Halbautomatiks vorhanden.




      Strategie:


      Wenn ihr alles bisher gesagte beachtet habt,müsst ihr noch eine Sache bedenken: Die Kombination der verschiedenen Kanonendecks. Versucht, nicht nur ein gut geschütztes Deck zu schaffen, sondern das WarGear möglichst so zu bauen, das ihr in einem Fight mehrere Gewinnstrategien zur Verfügung habt. Beispiel an einem Pro-WG mit Drei Kanonendecks:


      Oberes Deck: 3 Arti-SFAs, zwei Artis -> mit zwei starken, durch die SFAs und Artischilden gedeckten Artis kann beim Gegner sehr gut ausgeteilt werden


      Mittleres Deck: Höhenstreustichs mit viel Delay -> Kanonen, die von den SFAs des unteren Decks gedeckt werden, sich im Notfall aber auch selbst verteidigen und durch das Delay sowohl nach unten als auch nach oben austeilen Können.


      Unteres Deck: 3 Lupf/Stich-SFAs mit breitem Schaden, 4 Halbautomatische Höhenstreukanonen -> Die Halbautomatiks werden von den SFAs gedeckt und können gut nach oben austeilen, im Idealfall sind sie sogar schwenkbar und können somit auch ein wenig nach links und rechts schießen


      -> Jedes Kanonendeck könnte allein gewinnen -> 3 Gewinnstrategien






      Weitere Tipps:



      Hier noch ein paar persönliche Tipps von mir, die gerade in Turnieren hilfreich sind

      • Versteckt eure Kanonen mit Schotts, arbeitet sie ins Design ein. Dadurch kann der Gegner eure Kanonenaufteilung nicht sofort erkennen und ihr habt einen Überraschungsbonus, was in manchen Fällen über Sieg und Niederlage entscheidet. Evtl lohnt sich auch das Einbauen gefälschter Kanonenläufe, um den Gegner zu verwirren.

      • Kombiniert Kanonentypen. Eine Hybridkanone aus Stich und Höhenstreu z.B. muss nicht zwingend gedeckt werden, da sie sich gut selbst verteidigen kann. Trotzdem ist sie sehr flexibel.
      • Deckt eure Kanonen zusätzlich mit Sand- und Artischilden. Diese erhöhen die Überlebenschance eurer Kanonen um ein vielfaches.
      • Schaut euch an, welche Kanonenaufteilungen gerade am populärsten sind (z.B. auf dem Arenenserver) und findet eine Aufteilung, die gegen diese besonders effektiv sind, sodass ihr möglichst viele Gegner ausspielen könnt.
    • chriscros, Ziel ist ein anstoß und etwas Veranschaulichung, ihr sollt euch jedoch selbst die zu euch passendsten Kanonenaufteilungen ausdenken
      Mfg euer Zeanon Rest In Pieces

      Discowueste zur Liga 2017 über DSP: Also das hier is halt grade mehr ne Art Beschusstest muss man ehrlich mal zugeben.


      You never stop playing because you grow old, you grow old because you stop playing.
      Be geek, be proud...
      Pawn in your face...

      DESPERATION